Du bist hier: dslrTest.net // Testberichte // Nikon D3100 im Test

Thema:

Nikon D3100 im Test


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00ccd97/dslrtest/wp-includes/functions.php on line 431
Nikon D3100
Nikon D3100
Nikon D3100
Nikon D3100
(Durch Klicken vergrößern)
Pro Nikon D3100
Kontra Nikon D3100
  • gute Preis/Leistung
  • einfache Bedienung
  • gute Bildqualität
  • große Objektiv-Auswahl
  • hilfreicher Guide-Modus
  • Full-HD Video-Qualität
  • träger Autofokus bei Video
  • träge Geschwindigkeit
  • Auslöseverzögerung
Ø Testnote aus 36 DSLR Tests:
2,0
“gut”

Auswertung der Testberichte zur Nikon D3100

Die Nikon D3100 ist der Nachfolger der Nikon D3000, die beide im Einstiegssegment einzuordnen sind. Die DSLR ist die günstigste von Nikon angeboten Spiegelreflexkamera im Consumer-Bereich und dennoch ist sie eine der beliebtesten DSLRs. Grund genug für uns die verschiedenen Testberichte zur Nikon D3100 näher zu durchleuchten.

Nikon selbst bewirbt die Kamera als besonders benutzerfreundliche DSLR, die bereits im Vollautomatik-Modus hervorragende Aufnahmen erstellen soll. Vorgestellt wurde die Spiegelreflexkamera im August 2010. Derzeit erhält man den Body der DSLR für unter 380 Euro. Im Kit mit dem 18-55 mm VR-Objektiv bezahlt man derzeit rund 470 Euro.

Abmessungen, Gewicht & Verarbeitung

Das Gehäuse der Nikon D3100 besteht zwar komplett aus Kunststoff, wirkt aber laut diversen Testberichten nicht billig. Neben diverse Anschlussmöglichkeiten, wie etwa ein HDMI-Ausgang, ein GPS-Anschluss und das seitlich angebrachte Speicherkartenfach für SD-, SDHC- oder SDXC-Speicherkarten, ist die DSLR mit den Abmessungen 96 mm x 124 mm × 74,5 mm (HxBxT) und dem Gewicht von 505 g inklusive Akku und Speicherkarte relativ leicht und klein gehalten. Außerdem eher selten, die DSLR gibt es auch in rot für die Farbenfreudigen unter uns.

Nikon D3100
Nikon D3100
Nikon D3100

Handhabung & Bedienung

Die Nikon D3100 Einstiegs-DSLR bietet für den Laien eine Hilfefunktion. Im DSLR Test erwähnten fast alle Testzeitschriften den so genannten Guide-Modus. Dieser soll den Laien in vielen kleinen Schritten an das perfekte Bild heranführen. Hilfreich sind auch die 6 verschiedenen Motivprogramme. Darunter „Porträt“, „Landschaft“, „Kinder“, „Sport“, „Nahaufnahme“ und „Nachtporträt“. Hilfreich für Einsteiger ist auch die „intelligente Automatik“. Diese wählt auf Wunsch automatisch aus den genannten Motivprogrammen. In den Testberichten sind sich eigentlich alle einig, die Nikon D3100 gut zu bedienen und dank hilfreicher Funktionen ideal für Einsteiger in die DSLR-Fotografie geeignet.

Bildqualität & Videoqualität

In Sachen Bildqualität ähneln sich alle Tests zur Nikon D3100. Im Test erreichte die DSLR mit CMOS Sensor und einer effektiven Auflösung von 14,2 Megapixel durchweg eine gute Bildqualität. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen erreicht die Kamera noch ordentliche Fotos. Bis zu ISO 1600 liefert die Kamera noch gute Bildergebnisse. Erst ab ISO 3200 kann man vermehrtes Rauschverhalten feststellen. Die standardmäßige Farbwiedergabe wird bei einigen Testern als „hervorragend“ betitelt, bei anderen als zu übertrieben. Grundsätzlich kann man die Farbwiedergabe je nach Bedürfnis manuell einstellen. Insgesamt überzeugte die Bildqualität fast alle Tester.

Videos kann die DSLR in Full-HD Qualität (1920 x 1080p) aufzeichnen mit einer Bildfrequenz von 24 fps. Wählt man den Autofokus beim Filmen, so können durchaus Störgeräusche durch den Motor auftauchen. Außerdem ist der AF nach Meinung vieler Tester zu langsam. Insgesamt bekam der Video-Modus in den meisten Testberichten durchschnittliche Noten.

Nikon D3100
Nikon D3100
Nikon D3100

Ausstattung & Arbeitsgeschwindigkeit

Die Nikon D3100 besitzt ein 3 Zoll Display mit 230.000 Pixel Auflösung. Das Display ist leider nicht schwenkbar und besitzt nach Meinung vieler eine zu geringe Auflösung. Einen Bildstabilisator hat die Nikon D3100 nicht integriert. Hier muss man auf die Stabilisatoren im Objektiv zurückgreifen. Die Arbeitsgeschwindigkeit kommt bei den verschiedenen Test-Magazinen nicht so gut bei weg wie die Bildqualität. Der Autofokus lässt sich beim Scharfstellen etwas mehr Zeit und die Auslöseverzögerung ist auch nicht der Hit. Grundsätzlich hat die DSLR im Test bei fast allen Zeitschriften im Bereich Geschwindigkeit die wenigste Punktzahl.

Fazit zur Nikon D3100

Die Nikon D3100 dürfte den meisten Einsteigern wahre Freude bereiten. Die DSLR überzeugt mit brillanter Bildqualität trotz günstigem Preis. Der Video-Modus funktioniert, ist allerdings nicht der beste in Bezug. Je nach Test kamen die Kit-Objektive nicht so gut bei weg. Die DSLR sollte nach Angaben von verschiedenen Test-Zeitschriften mit einem besseren Objektiv bestückt werden. Dank des Nikon-F Bajonett (mit AF-Kontakten) ist dies aber leicht möglich. Die Handhabung der DSLR ist einwandfrei für Einsteiger, dank Motivprogramme und Guide-Modus. Lediglich die Auslöseverzögerung und der Autofokus kam bei einigen DSLR Testern nicht so gut bei weg.

  • Preisvergleich
  • Objektive für die Nikon D3100
  • Datenblatt Nikon D3100
Allgemein
Hersteller: Nikon
Modell: D3100
Kamera-Typ: Digitale Spiegelreflexkamera
UVP: 649,00 Euro
Markteinführung: 09/2010
Produkt-Varianten (Kit):
  • Nikon D3100 Body
  • Nikon D3100 Kit + 18-55 mm Objektiv
  • Nikon D3100 Kit + 18-105 mm Objektiv
  • Nikon D3100 Kit + 18-250 mm Objektiv
  • Nikon D3100 Kit + 18-55 mm Objektiv + 55-300 mm
Objektiv Bajonett: Nikon-F Bajonett (mit AF-Kontakten)
Abmessungen (BxHxT): ca. 96 mm x 124 mm × 74,5 mm
Gewicht: ca. 505g inkl. Akku + Speicherkarte
Offizielle Produktseite: nikon.de/d3100
Offizielles Datenblatt: Datenblatt, Beispielbilder, Erklärungen (PDF-Datei)
Display: 3 Zoll (7,5 cm) TFT-LCD-Display
Display-Auflösung: 230.000 Pixel + Helligkeitsregulierung
Lieferumfang (inklusive):
  • Schultertrageriemen AN-DC3
  • Gehäusedeckel BF-1B
  • Abdeckung für Zubehörschuh BS-1
  • Okularabschluss DK-20
  • Augenmuschel DK-5
  • Lithium-Ionen-Akku EN-EL 14
  • Akkuladegerät MH-24
  • Software ViewNX2
Anschlüsse: USB, HDMI (Typ C), GP-1 (GPS-Empfänger, optional), MC-DC2 (Kabelfernauslöser, optional), NTSC, PAL
Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC und Eye-Fi
Akkuleistung: 1.030 mAh
Dioptrien-Ausgleich: –1,7 bis +0,5 dpt
Bild + Video Aufnahme
Bildsensor: CMOS-Sensor (23,1 mm x 15,4 mm)
Kamera Auflösung (gesamt): 14,8 Megapixel
Kamera Auflösung (effektiv): 14,2 Megapixel
Bildgrößen in Pixel: 4.608 x 3.072 (L); 3.456 × 2.304 (M); 2.304 × 1.536 (S)
Bild-Format: JPEG, RAW
Serienbilder: 3,0 Bilder pro Sekunde
Video-Format: MOV
Video-Auflösung: 1920 × 1080, 24 fps ; 1280 × 720, 30 fps
Audio-Aufnahmegerät: monulares Mikrofon
Audio-Format: Lineare PCM
Funktionen & Ausstattung
ISO-Empfindlichkeit: 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400, 12800
Weißabgleich: Automatisch, Kunstlicht, Leuchtstofflampe (7 Optionen), Direktes Sonnenlicht, Blitzlicht, Bewölkter Himmel, Schatten, Eigener Messwert (voreingestellt). Feinabstimmung bei allen Einstellungen außer bei voreingestelltem eigenen Messwert möglich
Belichtungskorrektur: –3 bis +1 LW in Schritten von 1/3 LW
Verschlusszeiten: 1/4.000 s bis 30 s (Schrittweite: 1/3 LW), Langzeitbelichtung (B)
integr. Blitzgerät: Automatik, Porträt, Kinder, Nahaufnahme, Nachtporträt: Blitzautomatik (Blitzgerät klappt bei Bedarf automatisch auf) P, S, A, M: Blitzgerät muss bei Bedarf manuell aufgeklappt werden (Blitztaste).
Selbstauslöser: Vorlaufzeit: 2 oder 10 s
  • Video zur Nikon D3100
  • Testberichte zur Nikon D3100
Zusammengestellt von

Schreibe eine Meinung, ein Kommentar oder Testbericht zur DSLR

Copyright © 2012 .